Gesundheit & Medizin Tipps

Abnehmen und länger fit bleiben

16. Januar 2015
von gesundheit
Keine Kommentare

Die Grippewelle rollt!

Die Grippe ist die Krankheit, die einfach immer unpassend kommt, oder nicht? Hier mal ein paar Tipps um sich zu schützen davor.


(Quelle. Youtube)

Share

4. Januar 2015
von gesundheit
Keine Kommentare

Krankheiten, Beschwerden, Ursachen

Es gibt viele Dinge, die einem körperlich und psychisch zusetzen können, wir haben uns mal die Mühe gemacht die beliebtesten Krankheiten, Beschwerden und Ursachen körperlicher und seelischer Gebrechen zusammenzustellen:

Hier unsere Top Liste der Krankheiten, Beschwerden, Ursachen in Deutschland:

Allergie
Alzheimer und Demenz
Anti-Aging
Arthritis
Arthrose
Bluthochdruck
Buch der Menschlichkeit
Depressionen
Diabetes
Entsäuern
Fettkiller
Herzinfarkt
Impotenz
Krebsheilung
Schlaganfall

Und wir werden nun in Kürze zu jeder dieser Krankheiten einen Tipp abgeben, was man wissen muss, was man lesen muss und zu welchem Arzt oder zu welcher Klinik man gehen sollte, wenn man eine der obigen Krankheiten hat.

Share

29. November 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Hand Fuß Mund Krankheit

Zack, das geht man einmal in ein Kindercafé bei uns das Zuckertag in München, noch einmal zum schwimmen ins Westbad in München und schon hat der Junior die Hand Fuß Mund Krankheit. Eine ganz doofe Krankheit, die gestern morgen nicht einmal der Kinderarzt erkannt hat. Vlt. hat er einfach einen schlechten Tag gehabt. Fakt ist, der Junior ist nun absolut kontaminös, dh. er ist mega ansteckend.

Das Virus (genau genommen eine Gruppe von Viren), das gemeinhin als Hand-Fuß-Mund-Krankheit bekannt ist, greift normalerweise Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren an. Manchmal bekommen es auch Babys. Es ist hochgradig ansteckend und leicht übertragbar. Es verbreitet sich beispielsweise über Niesen und Husten.
(Via babycenter)

Doch woher weiß ich, dass mein Kind die Hand-Fuß-Mund-Krankheit hat?

Grundsätzlich gilt, wenn ihr  Baby oder das Kleinkind (meist haben das Kinder zwischen 2 und 6 Jahren) die Hand-Fuß-Mund-Krankheit hat wird er sich schlecht fühlen.

Als erstes, sichtbares Anzeichen bringt der Virus einen roten, juckenden Ausschlag hervor, der später dann in kleine, weiß-graue Bläschen übergeht.Wie der Name schon sagt tritt dieser jucken Ausschlag zumeist an den Händen, Füßen und im und um den Mund auf. Ihr Kind könnte auch Halsschmerzen haben, leichtes Fieber und sich unwohl fühlen. Und meistens geht diese mit Appetitlosigkeit einher. Die Blasen können teilweise sehr schmerzhaft sein – unter Umständen will Ihr Kind nicht gestillt werden oder wird das Essen verweigern, weil ihm der Mund so wehtut. Solche und ähnliche Krankheitszeichen löst aber auch das durch Herpesviren ausgelöste Mundfäule (Stomatitis Aphthosa) aus.

Die Behandlung der Hand-Fuß-Mund-Krankheit 

Genau hier liegt das Problem, denn die Hand-Fuß-Mund-Krankheit  ist kaum zu behandeln, unser Arzt hat uns ein Antibiotka-Gel
und eine Suspension gegen Juckreiz verschrieben, dass die Symptome eindämmen soll und noch eine weitere Creme, die dann auch das jucken und den Schmerz etwas lindern soll. Nun denn wir haben den Junior, der jetzt 17 Monate alt ist erstmal mit einer IBU (IBU zum trinken für Kinder) versorgt, einer Ibuprofen Tropfenlösung, damit er nicht so arg Schmerzen entwickelt und diese spürt. Bisher her hilft das etwas, vor allem tagsüber, nachts ist dann doch eher schwer, weil er sich auch im Schlaf kratzt und es wohl sehr juckt. Nun denn, auf jeden Fall zählen wir das zu den Kinderkrankheiten, die wir nun abhaken können.(been there, done that)

Aber so schlecht wie dir Krankheit auch ist, es ist auch so, dass die Krankheit in der Regel nach 7-10 tagen auch schon wieder vorbei ist, so auf jeden Fall lese ich die offizielle Meldung des Robert Koch Instituts.

p.s. und gehen sie auf jeden Fall zu einem Kinderarzt, sowas sollte man nicht komplett selber therapieren und auch eine bakterielle Entzündung kann daraus entstehen!

Share

11. November 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Stapelie, Aasblume oder Sternblume

Als mich meine Mutter gestern fragte, was denn das für eine Pflanze ist, da wusste ich ich mir erst einmal nicht zu helfen. Denn ich hatte keinen Plan, dann fiel mir aber ein, ich bin doch member bei der Gruppe Garten und Haus auf facebook.com dem sozialen Netzwerk. Und schwupps, hatte ich ne Antwort. Erst mal eine falsche, aber dann doch schnell auch eine richtige Antwort.


oder hier auf meinem Beitrag auf facebook.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152811113545406&set=gm.680216675424800&type=1&theater

(lateinisch: Orbea variegata)

Aasblume

via Wikipedia
Als Aasblumen oder Aasfliegenblumen werden allgemein Pflanzen bezeichnet, deren Blüten Aasgeruch ausströmen, um Aasfliegen zur Bestäubung der Blüte anzulocken. Wichtig sind die Rafflesia-Arten mit den größten Blüten der Welt, Haselwurz-Arten (Asarum) aus der Familie der Osterluzeigewächse (Aristolochiaceae) und Aronstab (Arum) aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae). In der Blütenökologie bezeichnet man sie als sogenannte Täusch- oder Fallenblumen. Sie locken Fliegen durch Imitation von Aas oder Kot (der Geruch wird durch Amine erzeugt), fleischfarbene oder braune Färbung, weiße Fleckchen („Schimmelpilz-Imitat“), Behaarung oder bewegliche Flimmerhärchen an. Die Aasfliegen bestäuben bei der Eiablage die Blüten, aber die Larven verhungern. Diese Täuschung bezeichnet man auch als Mimikry.
Im engeren Sinne werden als Aasblume viele Arten von Blütenpflanzen mehrerer nah verwandter Pflanzengattungen der Unterfamilie der Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae) innerhalb der Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae) bezeichnet; blütenökologisch sind diese Arten auch Aasblumen im weiteren Sinne:

  • Stapelien (Stapelia)
  • Orbea
  • Hoodia
  • Huernia
  • Caralluma
  • Duvalia

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Aasblume)

Doch welche Auswirkungen hat die Stapelie auf meine Gesundheit? An sich keine, denn sie riecht zwar wie “ein alter Leberkaas” aber ansonsten ist sie gesundheitlich absolut unbedenklich. Also machen sie sich keine Sorgen, wenn sie blüht.

Nur denken sie daran, sie nicht jetzt hinaus zu stellen, denn sonst geht sie schneller ein, wie sie blüht.

Denn nachts ist es gerade im November und Dezember dann doch zu kalt und sie bekommt “Kälte” ab, die sie nicht verträgt. Väterchen Frost ist also nix für die Stapelien bzw. Aasblumen.

Share

22. Oktober 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Zahnzusatzversicherung ja oder nein?

Wer sich heute in der Versicherungslandschaft umschaut, der wird feststellen, es gibt fast alles:

  • Hundehaftpflichtversicherungen
  • Hundehalterversicherungen
  • Private Kranken und Rentenversicherungen
  • Pflegeversicherungen
  • Kfz Versicherungen
  • Elektronikversicherungen und vieles mehr
Doch wir sind ja der Gesundheitratgeber deshalb gehen wir  heute nur auf die Gesundheitsthemen ein, hier in diesem speziellen Fall auf die Zahnzusatzversicherung wie z.B. die der Allsecur – einer Allianz Tochter eine Spezial-  Versicherung zur zusätzlichen Absicherung im Falle eines Zahnschadens, bei Paradontose, Zahnschmerzen und den dazu nötigen Absicherungen und Behandlungen.

Infos dazu finden sie auch bei Ihrem Zahnarzt z.B. in Karlsruhe bei Dr. Pacner.

Was ist genau eine Zahnzusatzversicherung und wer benötigt diese?

Zahnzusatzversicherungen sind zumeist damit verbunden, dass Sie Höchstleistung für Zahnersatz bieten, wenn  Sie denn eine Zahnzusatzversicherung besitzen. Denn vielen Kundinnen und Kunden in Deutschland ist es wichtig, dass Sie eine höchstmögliche Absicherung der Kosten für Zahnersatz haben.

Dh. auf gut Deutsch wollen Patientinnen und Patienten  eine höchtsmögliche Absicherung Ihrer Zähne, Zahnpflege und vor allem für den – meist sehr teuren  – Zahnersatz. Und genau dies können Sie absichern mit einer Zahnversicherung bzw. einer Zahnzusatzversicherung.

Wir empfehlen: Bevor Sie eine Zahnversicherung  bzw. eine Zahnzusatzversicherung abschliessen sollten Sie einen Zahnzusatzversicherung Vergleich machen, der Ihnen in einer Übersicht gibt über Inhalte und Leistungen einer Zahnversicherung, die Sie dann absichert vor allzu hohen Kosten bei Ihrem nächsten Zahnarzttermin. Und das wollen Sie ja sicher nicht, oder?

Fazit:

Versicherungen gerade auch für die Pflege, die Zähne und Co. machen durchaus Sinn, vor allem wenn man erblich vorbelastet ist und weiß, dass öfters mal Zahnschäden auftreten können in der Zukunft. Dann sollten Sie sich auf alle Fälle gut versichern, denn das lohnt sich. :-) Oder aber Sie suchen schnellstens Ihren Zahnarzt in München auf. Der kann Ihnen helfen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen gute Gesundheit!

 

 

 

Share

27. August 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Masern, Durchfall, Malaria

Js so ein “Scheiss” im wahrsten Sinne des Wortes. Wir schreiben das Jahr 2014 und Leute regen sich über die Ukraine auf, in der 2.000 Menschen sterben mussten und unsere Politiker haben Angst vor Putins Gesellen und lassen diese gewähren. Viel schlimmer ist doch folgendes:

Kinderfotos – kinder

 

Täglich sterben 30.000 Kinder! Über 50% der Todesfälle sind durch vermeidbare oder behandelbare Krankheiten wie Masern, Durchfall, Malaria, Lungenentzündungen und AIDS verursacht. Zusätzlich sind allein Mangelernährung und Hunger für den Tod von über 3,5 Millionen Kindern jährlich verantwortlich. 

Die erschreckende Zahl von 8,8 Millionen sterbenden Kindern pro Jahr war Anlass für die Vereinten Nationen, die Senkung der Kindersterblichkeit in ihre Millenniumserklärung aufzunehmen. So wird bei Ziel 4 der Millennium Development Goals (MDGs) „Senkung der Kindersterblichkeit“ festgehalten, dass die Sterblichkeitsrate der Kinder unter fünf Jahren zwischen 1990 und 2015 um zwei Drittel gesenkt werden soll, was eine Rate von höchstens 59 Todesfällen pro 1.000 Geburten bedeutet.

Masern, Durchfall, Malaria

ja ganz normale sagen wir mal “Zivilisationskrankheiten” oder wie nennt man das – sind die Hauptursache für eine extrem hohe Kindersterblichkeit in Afrika. Eine Sterblichkeit, die in mir “einen Würgereiz” verursacht. Denn 30.000 das ist eine komplette Kleinstadt. Und es sind die, die es am wenigsten ändern können.

Wir könnten Krankheiten wie Masern, Durchfall, Malaria aber locker stoppen, durch bessere Hygenie, Spenden und vor allem durch besseres und sauberes Trinkwasser. Denn das ist die Hauptursache dieser Krankheiten.

Also stoppt diesen Wahnsinn, am besten noch heute! Und erst recht, Stoppt das verschwenden von Trinkwasser bei der ALS Ice Bucket Challenge, die ja gerade durch Internet geistert! Sorgt lieber für sauberes Wasser, neue Brunnen und mehr Hygenie. Damit irgendwann nur noch 5,10 oder 100 Kinder sterben müssen anstatt 30.000 toter Kinder pro Tag.

 

Share

1. Juli 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Blutbild – welche Werte werden ermittelt und was bedeuten sie?

Kleines Blutbild – großes Blutbild – es gibt verschiedenste Ideen und Konzepte an das Thema Blut und Blutuntersuchung heranzugehen. Eine davon ist die Ermittlung und die Analyse des Blutes – also die Erstellung eines Blutbildes. Entweder das kleine Blutbild versus dem großen Blutbild.

Das Blutbild wird erstellt bei:

    • einer ausführlichen ärztlichen Untersuchung
    • bei Verdacht auf Infektionen oder Blutbildungsstörungen
    • und vor allem bei operativen Eingriffen, die bevorstehen.

Es gibt zwei Arten, um die Blutzusammensetzung zu untersuchen: ein kleines Blutbild und ein Differentialblutbild. Beide Untersuchungen zusammen ergeben das große Blutbild.

Ein kleines Blutbild umfasst die Untersuchung der im Blut vorhandenen Konzentrationen von Blutzellen:

        • rote Blutkörperchen (Erythrozyten) und Retikulozyten (Vorstufe der Erythrozyten)
        • weiße Blutkörperchen (Leukozyten)
        • Blutplättchen (Thrombozyten)
        • Hämoglobin (Blutfarbstoff)
        • Hämatokrit (Anteil der Blutzellen am Gesamtblut)

Normalwerte

Blutbestandteile Männer Frauen
Erythrozyten 4,3-5,6 Mio./µl 4,0-5,4 Mio./µl
Retikulozyten 3-18/1.000 Erythrozyten 3-18/1.000 Erythrozyten
Leukozyten 3.800-10.500/µl 3.800-10.500/µl
Thrombozyten 140.000-345.000/µl 140.000-345.000/µl
Hämoglobin 13-17g/dl 12-16g/dl
Hämatokrit 40-54% 37-47%

Tabelle: Quelle – onmeda.de

Ein kleines Blutbild kann der Arzt aus wenigen Millilitern Vollblut erstellen. Abweichende Werte können zum Beispiel ein Hinweis auf Infektionen oder Blutbildungsstörungen sein. Der Arzt fordert ein kleines Blutbild daher bei Verdacht auf diese Erkrankungen an. Auch vor Operationen ist diese Blutuntersuchung sinnvoll, um eventuell abweichende Werte frühzeitig zu erkennen und entsprechend darauf reagieren zu können.

Werte, die unter anderem ermittelt werden:

TSH , Gamma GT , GOT , GPT , Cholesterin , LDL , HDL , Kreatinin , Calcium , Eisen , Albumine , Globulin , Leukozyten , Hämatokrit , MCHC , MCV , PSA , Testosteron , CRP.

Wichtig ist vor allem eines, sie sollten diese Werte regelmässig ermitteln lassen und nicht, wie das viele tun, den Kopf in den Sand stecken und nie zum Arzt gehen. Denn die Gesundheit ist immer noch das höchste Gut.

Blutwerte und deren Bedeutung:

Hier ist folgendes zu sagen, informieren sie sich am besten direkt vor Ort  bei Ihrem Arzt bzw. Apotheker bevor sie ein Blutbild selbst analysieren. Klar kann man sich im Internet, wie hier sicher informieren, doch Tipps geben kann ihnen nur der Arzt, der ihnen sagt, welche Therapie für Sie – individuell – die Beste ist. Damit sie lang und vor allem gesund leben.

 

Share

10. Juni 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Richtig eincremen – Sonnencremes im Test

Richtig eincremen will gelernt sien, doch zunächst ist vor der Nutzung von Sonnecreme herauszufinden, welche Sonnencreme man nehmen sollte.Denn der nächste Pfingsturlaub, Sommerurlaub, Kurzurlaub steht bevor. Wir haben euch heute eine Test und allerlei wissenswertes gefunden zu Sonnencremes, Salben und mehr, die dann aufgetragen werden können.


Welt der Wunder – Quelle youtube.com

Share

22. April 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Kinderwagen und Buggy zum Rabattpreis

Gibt es aktuell bei Babywalz und was für Knaller, wie man hier sehen kann.

 

Unsere Topseller

 

179,99 €
179,90 €

(Quelle Babywalz.de – am Dienstag den 21.04.2014 um 14.30)

 

 

Share

7. März 2014
von gesundheit
Keine Kommentare

Cholesterinspiegel zu hoch? Jetzt CholesterinCHECK zu Hause machen

Kennen Sie Ihren Cholesterinspiegel? Und wenn ja ist dieser zu hoch oder nicht? Dieses Wissen kann Sie vor lebensbedrohlichen Herzerkrankungen schützen!

Mit CholesterinCHECK© können sie innerhalb von fünf Minuten den Gesamtcholesterinspiegel sowie die Werte des guten und schlechten Cholesterins zu Hause messen. Ein kurzer und schmerzloser Pieks in den Finger und schon kann der Test beginnen. Neben der bequemen und einfachen Handhabung überzeugt CholesterinCHECK© vor allem durch die Genauigkeit von 99%.

Der Heimtest von CholesterinCHECK© ist neu auf dem Markt und bietet Ihnen beste Selbstmedikation für zu hause im Schnelltest.

Share

Erkältet! Nicht mehr lange

www.docmorris.com