Leichte Kopfschmerzen mit Hausmittelchen bekämpfen

veröffentlicht am 30. Oktober 2016 in Allgemein von




Wenn es mal wieder im Kopf pocht, dann greifen viele auf eine Schmerztablette zurück. Sie wirkt schnell und die lästigen Kopfschmerzen sind verschwunden. Doch es gibt auch Hausmittel, die gegen das Pochen helfen können.

So soll ein Wachholdertee bei leichten Kopfschmerzen die bei Wetterfühligkeit auftreten, helfen. Hierbei muss man einfach Wachholderbeeren zerkleinern und mit heißem Wasser aufgießen. Auch das Einreiben mit Eukalyptusöl kann bei manchen Kopfschmerzpatienten Wunder bewirken. Ein sehr altes Rezept ist der klassische Bohnenkaffee mit einem Schuss Zitronensaft. Dies soll sogar bei Migräne helfen.
Ebenfalls ein altes Hausmittel sind Franzbranntwein und Melissengeist. Auch das berühmte Vitamin C wird gerne bei Kopfschmerzen, besonders dann wenn sie vom Alkoholgenuss kommen, verwendet.

Allerdings sind dies nur Hausrezepte, wer ständig unter Kopfschmerzen leidet, sollte einen Arzt zu Rate ziehen. Denn Kopfschmerzen können viele Ursachen haben, bei denen nicht einmal eine Schmerztablette wirkt.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare